Angebote zu "Mobile" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

MSI GS75 9SE-1057 Stealth Gaming Notebook »43,9...
Top-Produkt
2.288,34 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die brachiale Kraft der GeForce-RTX™-2060-Grafik, beherbergt in einem 17,3“-Laptop mit nur 19 mm Höhe und 2,2 kg Leichtgewicht – das ist der neue MSI »GS75 Stealth«. So viel Gaming-Power in solch einem kompakten Format ist ein Novum. Dank des rahmenlosen Thin-Bezel Designs des Bildschirms konnte neben der Höhe auch die Breite und Tiefe des Sandstrahl veredelten Aluminium-Gehäuses minimiert werden. Der 240-Hz-Monitor lässt Gamer-Herzen höher schlagen und sorgt auch bei rasantester Gameaction für gestochen scharfe Bilder. Ein Blickfang ist das extra große Touch-Pad mit Maßen von 14,0 x 6,5 cm, das dank höchster Tracking-Präzision, Multi-Touch-Gestenunterstützung und seidenglattem Glas-Coatings höchste Ergonomie bietet. Die Killer DoubleShot Pro™ Gaming-Netzwerkadapter unterstützen GBit-LAN und WLAN nach dem 802.11ac-Wave-2-Standard, der die möglichen Datenraten im Funknetz gegenüber üblichen ac- Adaptern annähernd verdoppelt. Der Datentransfer auf externe Medien gelingt auch per Thunderbolt™ 3 oder USB 3.2 Gen 2 mit rasanter Geschwindigkeit. Den passenden Sound zum Spiel liefert das kraftvolle Stereo-Lautsprechersystem von Dynaudio inklusive Passivradiatoren für noch mehr Bassvolumen. Der große 82-Wh- Akku ermöglicht bis zu 8 Stunden mobiles Arbeiten jenseits einer Steckdose. Display: Display-Typ: IPS, Displaygröße in cm: 43.90, Displaygröße in Zoll: 17.30, Bildqualität: Full HD, Max. Auflösung: 1920 x 1080, Prozessor: Prozessor: Intel Core, Prozessornummer: i7-9750H, Komponenten: Anzahl installierter Festplatten: 1, Festplattenkapazität gesamt: 1000 GB, Festplatte: SSD M.2 PCIe 3.0 NVMe, Arbeitsspeichergröße: 16 GB, Arbeitsspeichertyp: DDR4-2666, Grafikkartenhersteller: NVIDIA® GeForce, Grafikkartentyp: RTX™ 2060, Größe Grafikkartenspeicher: 6 GB GDDR6 VRAM, Soundsystem: Dynaudio Stereo-Lautsprecher, Klangoptimierung: Nahimic 3 Audio Enhancer, Webcam: HD (720p mit 30 fps), Kartenleser: microSD, Netzwerk & Anschlüsse: Audio-Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer (Hi-Res Audio mit ES9118 SABRE Hi-Fi-DAC), Monitorausgang: 1x HDMI (4K-UHD bis 60 Hz) , 1x DisplayPort per Thunderbolt™ 3, Steckplätze (gesamt): 2x M.2 PCIe/SATA, 1x M.2 SATA, USB-Ports (gesamt): 5x, USB-Ports (TYP-C): 1x USB 3.2 Gen 2 (per Thunderbolt™ 3), 1x USB 3.2 Gen 1, USB-Ports (TYP-A): 3x USB 3.2 Gen 2, Thunderbolt: 1x Thunderbolt™ 3, WLAN: 802.11ac Wave 2/a/b/g/n (Intel® Wireless-AC 9560), Netzwerk: Gbit LAN, 10/100/1000 (Killer™ E2500), Betriebssystem / Software: Betriebssystem: Windows 10 Pro, Mitgelieferte Software: MSI Software-Paket inkl. Dragon Center 2, Stromversorgung: Akkutyp: Li-Polymer, Zellen (Anzahl): 4, Maße & Gewicht: Breite: 39,6 cm, Höhe: 1,89 cm, Tiefe: 25,9 cm, Gewicht: 2,25 kg, Allgemein: Herstellerfarbbezeichnung: Schwarz/Gold, Aluminium, Tastatur: SteelSeries Gaming-Tastatur, Tastatur-Beleuchtung: RGB-Einzeltastenbeleuchtung, Kühlung: Cooler Boost T.+, Touchpad: Multi-Touch (140 x 65 mm) mit Gestensteuerung, Beratung & Service: Garantie: 2 Jahre mit Pick-up & Return Service,

Anbieter: OTTO
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Auerswald COMfortel WS-400 IP DECT-IP-Server
307,39 € *
ggf. zzgl. Versand

COMfortel WS-400 IP - Klein, aber ausbaufähigIdeal für kleine bis mittlere Unternehmen, die sich die Option auf eine Erweiterung vorbehalten möchten.Der IP-DECT-Server COMfortel WS-400 IP besitzt in der Grundausstattung sechs VoIP-Gesprächskanäle zur Telefonanlage und erlaubt den Anschluss von 12 DECT-Handsets. Bei Bedarf lässt es sich mühelos auf 12 Gesprächskanäle erweitern, wobei sich die Zahl der anschließbaren DECT-Handsets auf 30 erhöht. Diese kostenpflichtige Software-Freischaltung macht aus dem Gerät einen Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von drei zusätzlichen IP-DECT-Basen (COMfortel WS-Base).In der Variante COMfortel WS-400 IP Multi sind diese Optionen bereits freigeschaltet und sofort nutzbar.Das Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet, operiert übrigens mit „Seamless Handover“ – wer sich mit einem angeschlossenen DECT-Handset innerhalb dieses Funknetzes bewegt, kann völlig unterbrechungsfrei telefonieren.Das Beste: Ihre vorhandene Infrastruktur muss dabei nie angetastet werden und die vorhandene TK-Anlage, z. B. COMmander 6000 von Auerswald, kann einfach weiter genutzt werden – und zwar erweitert um mobile Telefonie.Das Auerswald IP-DECT Wireless-System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen.Für den Einzelzellenbetrieb:Ein Server COMfortel WS-400 IP (die DECT-Basis ist enthalten).GGf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung

Anbieter: digitalo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
MSI GS75 9SG-1023 Stealth Gaming Notebook »43,9...
Highlight
3.669,06 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die brachiale Kraft der GeForce-RTX™-Grafik in der 2080-Top- Variante, beherbergt in einem 17,3“-Laptop mit nur 19 mm Höhe und 2,2 kg Leichtgewicht – das ist der neue MSI »GS75 Stealth«. So viel Gaming-Power in solch einem kompakten Format ist ein Novum. Dank des rahmenlosen Thin-Bezel Designs des Bildschirms konnte neben der Höhe auch die Breite und Tiefe des Sandstrahl veredelten Aluminium-Gehäuses minimiert werden. Der 240-Hz- Monitor lässt Gamer-Herzen höher schlagen und sorgt auch bei rasantester Gameaction für gestochen scharfe Bilder. Ein Blickfang ist das extra große Touch-Pad mit Maßen von 14,0 x 6,5 cm, das dank höchster Tracking-Präzision, Multi-Touch- Gestenunterstützung und seidenglattem Glas-Coatings höchste Ergonomie bietet. Die Killer DoubleShot Pro™ Gaming- Netzwerkadapter unterstützen GBit-LAN und WLAN nach dem 802.11ac-Wave-2-Standard, der die möglichen Datenraten im Funknetz gegenüber üblichen ac-Adaptern annähernd verdoppelt. Der Datentransfer auf externe Medien gelingt auch per Thunderbolt™ 3 oder USB 3.2 Gen 2 mit rasanter Geschwindigkeit. Den passenden Sound zum Spiel liefert das kraftvolle Stereo- Lautsprechersystem von Dynaudio inklusive Passivradiatoren für noch mehr Bassvolumen. Der große 82-Wh-Akku ermöglicht bis zu 8 Stunden mobiles Arbeiten jenseits einer Steckdose. Display: Display-Typ: IPS, Displaygröße in cm: 43.90, Displaygröße in Zoll: 17.30, Bildqualität: Full HD, Max. Auflösung: 1920 x 1080, Prozessor: Prozessor: Intel Core, Prozessornummer: i7-9750H, Komponenten: Anzahl installierter Festplatten: 1, Festplattenkapazität gesamt: 2000 GB, Festplatte: Super RAID (2x 1 TB, M.2 PCIe 3.0 NVMe), Arbeitsspeichergröße: 32 GB, Arbeitsspeichertyp: DDR4-2666, Grafikkartenhersteller: NVIDIA® GeForce, Grafikkartentyp: RTX™ 2080 mit Max-Q Design, Größe Grafikkarte: 8 GB GDDR6 VRAM, Soundsystem: Dynaudio Stereo-Lautsprecher, Klangoptimierung: Nahimic 3 Audio Enhancer, Webcam: HD (720p mit 30 fps), Kartenleser: microSD, Netzwerk & Anschlüsse: Audio-Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer (Hi-Res Audio mit ES9118 SABRE Hi-Fi-DAC), Monitorausgang: 1x HDMI (4K-UHD bis 60 Hz) , 1x DisplayPort per Thunderbolt™ 3, Steckplätze (gesamt): 2x M.2 PCIe/SATA, 1x M.2 SATA, USB-Ports (gesamt): 5x, USB-Ports (TYP-C): 1x USB 3.2 Gen 2 (per Thunderbolt™ 3), 1x USB 3.2 Gen 1, USB-Ports (TYP-A): 3x USB 3.2 Gen 2, Thunderbolt: 1x Thunderbolt™ 3, WLAN: 802.11ac Wave 2/a/b/g/n (Killer™ 1550i / DoubleShot Pro™), Netzwerk: Gbit LAN, 10/100/1000 (Killer™ E2500), Betriebssystem / Software: Betriebssystem: Windows 10 Pro, Mitgelieferte Software: MSI Software-Paket inkl. Dragon Center 2, Stromversorgung: Akkutyp: Li-Polymer, Zellen (Anzahl): 4, Maße & Gewicht: Breite: 39,6 cm, Höhe: 1,89 cm, Tiefe: 25,9 cm, Gewicht: 2,25 kg, Allgemein: Herstellerfarbbezeichnung: Schwarz/Gold, Aluminium, Tastatur: SteelSeries Gaming-Tastatur, Tastatur-Beleuchtung: RGB-Einzeltastenbeleuchtung, Kühlung: Cooler Boost T.+, Touchpad: Multi-Touch (140 x 65 mm) mit Gestensteuerung, Beratung & Service: Garantie: 2 Jahre mit Pick-up & Return Service,

Anbieter: OTTO
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Sens'it Sensor-Modul Discovery 3.1
89,53 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Sens'it Discovery 3.1 beinhaltet mehrere Sensoren, die Daten messen und senden, welche dann über das Web und mobile Anwendungen (verfügbar unter sensit.io - Plattform kostenlos im Lieferumfang) abgerufen werden können. Durch eine Taste können 5 verschiedene Modi konfiguriert werden: Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Lichtdetektion, Türöffnungserkennung, Vibrationserkennung, Magnet- und Tastenerkennung.Sensordaten kann man ganz unterschiedlich in die Cloud bekommen. Mit dem Sigfox basierten Sens'it geht das sogar spielend leicht. Die Inbetriebnahme dauert nur wenige Minuten und schon können die Daten ins Web übertragen werden – von jedem Ort der Welt mit Sigfox-Abdeckung. Man braucht keine eigene Infrastruktur.Sigfox ist ein Low Power Wide Area Network und speziell auf kleine Datenpakete und einen extrem stromsparenden Betrieb ausgelegt. Mit nur einer Batterie können einzelne Sensoren bis zu 10 Jahre betrieben werden. Es nutzt das Ultra Narrow Band Funknetz – 868 bis 869,7 MHz in Deutschland, das von jedermann genutzt werden kann. Für eine sichere Datenübermittlung ist die Kommunikation durch Anti-Relay, Nachrichtenscrambling und Sequenzierung nach höchsten Sicherheitsstandards geschützt. Die Reichweite einer einzelnen Funkzelle, die bis zu 1 Mio. Sensoren verwalten kann, beträgt 3 - 5 km in Ballungszentren und 30 - 50 km in ländlichen Gebieten. Über See sind sogar bis zu 1.000 Kilometer Reichweite möglich.Der Sigfox Class 0 zer

Anbieter: voelkner
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Sens'it Sensor-Modul Discovery 3.1
89,53 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Das Sens'it Discovery 3.1 beinhaltet mehrere Sensoren, die Daten messen und senden, welche dann über das Web und mobile Anwendungen (verfügbar unter sensit.io - Plattform kostenlos im Lieferumfang) abgerufen werden können. Durch eine Taste können 5 verschiedene Modi konfiguriert werden: Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Lichtdetektion, Türöffnungserkennung, Vibrationserkennung, Magnet- und Tastenerkennung.Sensordaten kann man ganz unterschiedlich in die Cloud bekommen. Mit dem Sigfox basierten Sens'it geht das sogar spielend leicht. Die Inbetriebnahme dauert nur wenige Minuten und schon können die Daten ins Web übertragen werden – von jedem Ort der Welt mit Sigfox-Abdeckung. Man braucht keine eigene Infrastruktur.Sigfox ist ein Low Power Wide Area Network und speziell auf kleine Datenpakete und einen extrem stromsparenden Betrieb ausgelegt. Mit nur einer Batterie können einzelne Sensoren bis zu 10 Jahre betrieben werden. Es nutzt das Ultra Narrow Band Funknetz – 868 bis 869,7 MHz in Deutschland, das von jedermann genutzt werden kann. Für eine sichere Datenübermittlung ist die Kommunikation durch Anti-Relay, Nachrichtenscrambling und Sequenzierung nach höchsten Sicherheitsstandards geschützt. Die Reichweite einer einzelnen Funkzelle, die bis zu 1 Mio. Sensoren verwalten kann, beträgt 3 - 5 km in Ballungszentren und 30 - 50 km in ländlichen Gebieten. Über See sind sogar bis zu 1.000 Kilometer Reichweite möglich.Der Sigfox Class 0 zer

Anbieter: digitalo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Auerswald COMfortel WS-400 IP
307,39 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Auerswald COMfortel WS-400 IP Klein, aber ausbaufähig - Ideal für kleine bis mittlere Unternehmen, die sich die Option auf eine Erweiterung vorbehalten möchten Der IP-DECT-Server COMfortel WS-400 IP besitzt in der Grundausstattung sechs VoIP-Gesprächskanäle zur Telefonanlage und erlaubt den Anschluss von 12 DECT-Handsets. Bei Bedarf lässt es sich mühelos auf 12 Gesprächskanäle erweitern, wobei sich die Zahl der anschließbaren DECT-Handsets auf 30 erhöht. Diese kostenpflichtige Software-Freischaltung macht aus dem Gerät einen Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von drei zusätzlichen IP-DECT-Basen (COMfortel WS-Base). Das Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet, operiert übrigens mit "Seamless Handover" - wer sich mit einem angeschlossenen DECT-Handset innerhalb dieses Funknetzes bewegt, kann völlig unterbrechungsfrei telefonieren.Das Beste: Ihre vorhandene Infrastruktur muss dabei nie angetastet werden und die vorhandene TK-Anlage, z. B. COMmander 6000 von Auerswald, kann einfach weiter genutzt werden - und zwar erweitert um mobile Telefonie. Das Auerswald IP-DECT Wireless-System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Für den Einzelzellenbetrieb: * der Server COMfortel WS-400 IP (die DECT-Basis ist enthalten) * ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung * die DECT-Handsets COMfortel M-100, M-200/210 oder M-300/310 Für den Mehrzellenbetrieb: * ein Server COMfortel WS-400 IP (eine DECT-Basis ist enthalten) mit Multizellen-Upgrade * bis zu drei DECT-Basen COMfortel WS-Base * ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung der Basen * sowie die DECT-Handsets COMfortel M-100, M-200/210 oder M-300/310 Hinweis: In einem Mehrzellensystem darf der Server COMfortel WS-400 IP Multi nur ein einziges Mal verbaut werden. Als weitere Basen müssen immer COMfortel WS-Base eingesetzt werden! Flächendeckende Erreichbarkeit * Anmeldung von max. 12 Handsets, Erweiterung bis zu 30 Handsets möglich * Verbindung zur Telefonanlage über 6 parallele VoIP-Kanäle, Erweiterung auf bis zu 12 VoIP-Kanäle für das gesamte IP-DECT System möglich * Freischaltung zu einem Mehrzellen-Server mit der Möglichkeit der Erweiterung des Funkbereichs um 3 zusätzliche Funkzellen (COMfortel WS-Base) * Hohe Sprachqualität durch Echo Cancellation und Comfort Noise Generation (CNG) * Komfortable Konfiguration des kompletten IP-DECT Mehrzellen-Systems über Weboberfläche * Automatisches Laden von Einstellungen (Provisioning) über HTTP/HTTPS/TFTP für die komplette DECT-Infrastruktur inkl. Handsets * Priorisierung der Sprachpakete (DiffServ) * Tonwahl während des Gespräches nach RFC 2833 * VLAN-Unterstützung nach IEEE 802.1q/p * VoIP-Codecs G.711 μ-Law/a-Law, G.726 und optional G.729 COMfortel WS-400 IP Multizellen-Upgrade * Freischaltung für COMfortel WS-400 IP als Mehrzellen-Server * Anmeldung von max. 30 Handsets möglich * Verbindung zur Telefonanlage über 12 parallele VoIP-Kanäle möglich * Möglichkeit der Erweiterung des Funkbereichs um 3 zusätzliche Funkzellen (COMfortel WS-Base) * Seamless Handover - unterbrechungsfreie Gesprächsübergabe zwischen den Funkzellen innerhalb des IP-DECT Mehrzellen-Systems Unterstützte Kommunikations-PLattformen * COMpact 4000 * COMpact 5020 VoIP * COMpact 5000, 5000R * COMmander 6000, 6000R, 6000RX * COMmander Basic.2, Basic.2 19" * COMmander Business, Business 19" * Andere Telefonanlagen bzw. Soft-PBX ggf. mit eingeschränkten Merkmalen Unterstützte Auerswald DECT-Handsets * COMfortel M-100 * COMfortel M-200/210 * COMfortel M-300/310 Auerswald IP-DECT Systemkomponenten * COMfortel WS-Base * COMfortel WS-R2 * COMfortel WS-R4

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
LANCOM OAP-1700B - WLAN Access Point 2.4/5 GHz ...
1.299,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Enterprise-class WLAN für eine hohe Anzahl an mobilen EndgerätenFür ein exzellentes WLAN-Erlebnis im Freien mit einer hohen Anzahl an Endgeräten bedarf es einer zukunftsfähigen Infrastruktur. Auf Basis der 802.11ac Wave 2 (WLAN 5)-Technologie bietet dieser Access Point beste WLAN-Qualität in Funknetzen mit vielen gleichzeitigen Nutzern (sogenannte High-Density-Umgebungen). Integrierte Sektorantennen ermöglichen die zielgerichtete Ausleuchtung eines Empfangsbereiches. Das zusätzlich integrierte Bluetooth Low Energy-Funkmodul bietet darüber hinaus die Grundlage für moderne BLE-Beaconing-basierte Anwendungen. Vertrauen Sie daher auf zuverlässiges und sicheres WLAN - ''Made in Germany''.Dual Concurrent WLAN - paralleler Betrieb in 2,4 und 5 GHz mit bis zu 1733 MBit/s in IEEE 802.11ac Wave 2 und 450 MBit/s in IEEE 802.11nRobustes IP67-Schutzgehäuse - zuverlässig auch bei extremen Temperaturen (-33°C bis +70°C)Integrierte Sektorantennen für 2,4- und 5 GHzBluetooth Low Energy-Funkmodul für innovative Beaconing-AnwendungenAnschlüsse für Gigabit Ethernet mit Power over Ethernet nach IEEE 802.3atZero-Touch Deployment mit LANCOM WLAN-Controller oder LANCOM Management CloudKomfortable und sichere Einbindung externer Benutzer durch LANCOM Public Spot OptionDual Concurrent WLAN mit bis zu 1733 MBit/sDer LANCOM OAP-1700B bietet zwei WLAN-Funkmodule für den parallelen Betrieb im 2,4- und 5 GHz-Frequenzband. Er ist damit die ideale Wahl für die Bereitstellung eines modernen Outdoor-Hotspots in High-Density-Umgebungen oder für die professionelle WLAN-Ausleuchtung von Freiflächen im öffentlichen Raum oder im Unternehmensbereich - dank IEEE 802.11ac Wave 2 (WLAN 5) mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1733 MBit/s.Maximale Zuverlässigkeit bei jeder WitterungDer LANCOM OAP-1700B besitzt ein robustes IP67-Schutzgehäuse und ist damit vollständig staubdicht und auch gegen Strahlwasser resistent. Zusätzlich garantiert ein Temperaturbereich von -33°C bis +70°C den zuverlässigen Einsatz unter extremen Bedingungen.Integrierte Beaconing-TechnologieDas in den LANCOM OAP-1700B integrierte Bluetooth Low Energy-Funkmodul ist die technische Grundlage für moderne BLE-Beaconing-basierte Anwendungen, wie beispielsweise Push-Werbedienste auf mobile Endgeräte (iBeacon). Durch zukünftige Firmwareupdates können zudem zusätzliche Dienste wie die Lokalisierung von Personen von Objekten (Asset Tracking / -Management) über Partnerlösungen realisiert werden.4x4 Multi-User MIMOMulti-User Multiple-Input-Multiple-Output (kurz MU-MIMO) ermöglicht die Verteilung aller verfügbaren Spatial Streams des LANCOM OAP-1700B auf mehrere Wave 2-fähige Endgeräte gleichzeitig anstatt diese, wie bisher, nacheinander zu bedienen. Dadurch wird die verfügbare Bandbreite effizient ausgenutzt und Verzögerungen im Funknetz werden massiv reduziert.160 MHz-KanalbreiteDie Erhöhung der Kanalbreite von 80 auf 160 MHz bringt eine Verdoppelung der Performance bei der Ansteuerung von Wave 2-fähigen Endgeräten. Durch die optimale Nutzung des Funkspektrums werden Datenrate von bis zu 1733 MBit/s erreicht.Dynamische Funkfeld-Optimierung dank Active Radio ControlDer LANCOM OAP-1700B unterstützt das WLAN-Optimierungskonzept LANCOM Active Radio Control. Durch die intelligente Kombination aus innovativen, im Betriebssystem LCOS enthaltenen Features wie Spectral Scan, Band Steering, Adaptive Noise Immunity, Adaptive RF Optimization, Airtime Fairness und Client Steering wird die Leistungsfähigkeit des WLANs nachhaltig gesteigert und der Administrator beim professionellen WLAN-Management unterstützt.LANCOM Sicherheit für drahtlose NetzwerkeMit zahlreichen, integrierten Sicherheitsfunktionen wie IEEE 802.1X gewährleistet dieser Enterprise Access Point optimale Sicherheit in Netzwerken. Somit profitieren sowohl Administratoren als auch Mitarbeiter von professionellen Security Policies im Netzwerk.Betrieb über LANCOM Management Cloud, WLAN-Controller oder stand-aloneDer LANCOM OAP-1700B bietet größtmögliche Flexibilität beim Betrieb: Verwaltet über die LANCOM Management Cloud (LMC) wird er integriert in eine ganzheitliche, automatisierte Netzwerkorchestrierung, basierend auf Software-Defined Networking-Technologie. Zudem kann er zentral über einen LANCOM WLAN-Controller (WLC) als auch im stand-alone-Betrieb mittels grafischer Benutzeroberfläche (GUI) eingesetzt werden.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
LANCOM OAP-1702B - WLAN Access Point 2.4/5 GHz ...
1.399,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Flexibles Enterprise-class Outdoor-WLAN für eine hohe Anzahl an mobilen EndgerätenFür ein exzellentes WLAN-Erlebnis im Freien mit einer hohen Anzahl an Endgeräten bedarf es einer zukunftsfähigen Infrastruktur. Auf Basis der 802.11ac Wave 2 (WLAN 5)-Technologie bietet dieser Access Point beste WLAN-Qualität in Funknetzen mit vielen gleichzeitigen Nutzern (sogenannte High-Density-Umgebungen). Externe Rundstrahlantennen ermöglichen eine flächendeckende Ausleuchtung. Alternativ montierte Sektorenantennen wiederum eine der Antennencharakteristik entsprechend enge bzw. weite Abdeckung eines Empfangsbereiches. Das zusätzlich integrierte Bluetooth Low Energy-Funkmodul bietet darüber hinaus die Grundlage für moderne BLE-Beaconing-basierte Anwendungen. Vertrauen Sie daher auf zuverlässiges und sicheres WLAN - ''Made in Germany''.Dual Concurrent WLAN - paralleler Betrieb in 2,4 und 5 GHz mit bis zu 1733 MBit/s in IEEE 802.11ac Wave 2 und 450 MBit/s in IEEE 802.11nRobustes IP67-Schutzgehäuse - zuverlässig auch bei extremen Temperaturen (-33°C bis +70°C)Acht externe Antennenanschlüsse mit vormontierten RundstrahlantennenBluetooth Low Energy-Funkmodul für innovative Beaconing-AnwendungenAnschlüsse für Gigabit Ethernet mit Power over Ethernet nach IEEE 802.3atZero-Touch Deployment mit LANCOM WLAN-Controller oder LANCOM Management CloudKomfortable und sichere Einbindung externer Benutzer durch LANCOM Public Spot OptionDual Concurrent WLAN mit bis zu 1733 MBit/sDer LANCOM OAP-1702B bietet zwei WLAN-Funkmodule für den parallelen Betrieb im 2,4- und 5 GHz-Frequenzband für flexible Einsatzmöglichkeiten im Freien bei Anschluss externer Antennen: Die komfortable Einrichtung moderner Outdoor-Hotspots, die professionelle WLAN-Ausleuchtung von Freiflächen oder auch Highspeed-Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (P2P) für die Vernetzung von weit entfernten Gebäudeteilen.Maximale Zuverlässigkeit bei jeder WitterungDer LANCOM OAP-1702B besitzt ein robustes IP67-Schutzgehäuse und ist damit vollständig staubdicht und auch gegen Strahlwasser resistent. Zusätzlich garantiert ein Temperaturbereich von -33°C bis +70°C den zuverlässigen Einsatz unter extremen Bedingungen.Integrierte Beaconing-TechnologieDas in den LANCOM OAP-1702B integrierte Bluetooth Low Energy-Funkmodul ist die technische Grundlage für moderne BLE-Beaconing-basierte Anwendungen, wie beispielsweise Push-Werbedienste auf mobile Endgeräte (iBeacon). Durch zukünftige Firmwareupdates können zudem zusätzliche Dienste wie die Lokalisierung von Personen von Objekten (Asset Tracking / -Management) über Partnerlösungen realisiert werden.4x4 Multi-User MIMOMulti-User Multiple-Input-Multiple-Output (kurz MU-MIMO) ermöglicht die Verteilung aller verfügbaren Spatial Streams des LANCOM OAP-1702B auf mehrere Wave 2-fähige Endgeräte gleichzeitig anstatt diese, wie bisher, nacheinander zu bedienen. Dadurch wird die verfügbare Bandbreite effizient ausgenutzt und Verzögerungen im Funknetz werden massiv reduziert.160 MHz-KanalbreiteDie Erhöhung der Kanalbreite von 80 auf 160 MHz bringt eine Verdoppelung der Performance bei der Ansteuerung von Wave 2-fähigen Endgeräten. Durch die optimale Nutzung des Funkspektrums werden Datenrate von bis zu 1733 MBit/s erreicht.Dynamische Funkfeld-Optimierung dank Active Radio ControlDer LANCOM OAP-1702B unterstützt das WLAN-Optimierungskonzept LANCOM Active Radio Control. Durch die intelligente Kombination aus innovativen, im Betriebssystem LCOS enthaltenen Features wie Spectral Scan, Band Steering, Adaptive Noise Immunity, Adaptive RF Optimization, Airtime Fairness und Client Steering wird die Leistungsfähigkeit des WLANs nachhaltig gesteigert und der Administrator beim professionellen WLAN-Management unterstützt.LANCOM Sicherheit für drahtlose NetzwerkeMit zahlreichen, integrierten Sicherheitsfunktionen wie IEEE 802.1X gewährleistet dieser Enterprise Access Point optimale Sicherheit in Netzwerken. Somit profitieren sowohl Administratoren als auch Mitarbeiter von professionellen Security Policies im Netzwerk.Betrieb über LANCOM Management Cloud, WLAN-Controller oder stand-aloneDer LANCOM OAP-1702B bietet größtmögliche Flexibilität beim Betrieb: Verwaltet über die LANCOM Management Cloud (LMC) wird er integriert in eine ganzheitliche, automatisierte Netzwerkorchestrierung, basierend auf Software-Defined Networking-Technologie. Zudem kann er zentral über einen LANCOM WLAN-Controller (WLC) als auch im stand-alone-Betrieb mittels grafischer Benutzeroberfläche (GUI) eingesetzt werden.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
GSM - Global System for Mobile Communications
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Wien (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Das erste Kapitel erzählt von der Entwicklung der mobilen Kommunikation von den ersten zellulären Anfängen bis hin zu einem Ausblick auf die zukünftige Mobilfunkgeneration. Der Rückblick beginnt Anfang des 20. Jahrhunderts mit den Experimenten der analogen bis zur Erforschung der zellulären und digitalen Kommunikationssysteme. Ursprünglich stand die Abkürzung GSM für Groupe Spécial Mobile, die von der CEPT (Conference Européenne des Administrations des postes et des télécommunications) beauftragt, eine große Rolle für die einheitlichen technischen Entwicklungen der zellulären und digitalen Kommunikationssysteme gespielt hat. 1989 wurde die Groupe Spécial Mobile in das neu gegründete European Telecommunication Standards Institute (ETSI) als Technical Committee übernommen. Die technischen Empfehlungen der Gruppe wurden vom ETSI als europaweit gültige Norm. Damit die Vision eines länderübergreifenden GSM-Marktes Realität werden konnte, haben 13 europäische Netzbetreiber bereits 1987 in Kopenhagen ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, mit dem sie sich verpflichteten, beim Aufbau des GSM-Netzes den ETSI-Standard einzuhalten. GSM wurde als Handelsmarke für die neue Mobilfunktechnologie bestimmt und die Groupe Spécial Mobile wurde in Special Mobile Group (SMG) umbenannt. 1992 wurden die GSM-Netze europaweit offiziell in Betrieb genommen. Im Juli 2001 telefonierten 564,5 Millionen Menschen weltweit in einem GSM Netz. Derzeit wird an der Umsetzung der UMTS - Technologie gearbeitet, die auf den Errungenschaften von GSM aufbaut.Das zweite Kapitel setzt sich mit der Netzarchitektur und der Signalisierung in der GSM-Technologie auseinander. Es werden die vier Subsysteme, die über Schnittstellen miteinander verbunden sind, ausführlich beschrieben. Es handelt sich dabei um die Mobilstation und das Subscriber Identity Module, das Base Station Subsystem (oder Funknetz), das Network Switching System (oder Mobilvermittlungsnetz) und das Operation and Maintenance Subsystem (oder Betrieb und Wartung). Dank der Signalisierung kommunizieren die obengenannten GSM-Subsysteme miteinander. Dafür wurde in der Forschung ein Open System Interconnection (OSI) Referenzmodell entwickelt, das auch in der GSM-Technologie zur Anwendung kommt. Eine genaue Beschreibung dieses Modells macht den Signalisierungsprozess deutlich.Es folgt im dritten Kapitel eine Darstellung der wichtigsten Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, während der/die HandybenutzerIn darauf wartet, dass der gewählte Dienst ausgeführt wird. Der erste abgebildete Prozess ist das Location Update , dieser Vorgang ist notwendig, damit die aktuelle Position des/der Mobilfunkteilnehmers/-teilnehmerin im Netz bekannt ist und Anrufe dorthin geleitet werden können bzw. von dort aus vorgenommen werden können. Danach folgt die Beschreibung des Mobile Originating Calls, davon spricht man, wenn der/die MobilfunkteilnehmerIn von seinem/ihrem Mobiltelefon aus jemanden anrufen möchte. Wird hingegen der/die MobilfunkteilnehmerIn auf seinem/ihrem Mobiltelefon angerufen, spricht man vom Mobile Terminating Call. Damit die Gesprächsqualität beibehalten werden kann, während sich der/die HandybenutzerIn vom ursprünglichen Aufenthaltsort fortbewegt, muss der Kommunikationskanal gewechselt werden. Besteht bereits eine Gesprächsverbindung und der gegenwärtig genutzte Kanal muss gegen einen anderen gewechselt werden, dann spricht man von Handover. Abschließend wird in diesem Kapitel noch der Prozess des Roamings beschrieben. Dieser Prozess findet immer dann statt, wenn sich die MobilteilnehmerInnen über die Grenzen des Mobilnetzes ihres Netzbetreibers hinaus bewegen, aber weiterhin ungehindert ihr Mobiltelefon nutzen können.Im vierten Kapitel ...

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Auerswald COMfortel WS-400 IP IP-Kommunikations...
297,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Klein, aber ausbaufähignnIdeal für kleine bis mittlere Unternehmen, die sich die Option auf eine Erweiterung vorbehalten möchten.nnDer IP-DECT-Server COMfortel WS-400 IP besitzt in der Grundausstattung sechs VoIP-Gesprächskanäle zur Telefonanlage und erlaubt den Anschluss von 12 DECT-Handsets. Bei Bedarf lässt es sich mühelos auf 12 Gesprächskanäle erweitern, wobei sich die Zahl der anschließbaren DECT-Handsets auf 30 erhöht. Diese kostenpflichtige Software-Freischaltung macht aus dem Gerät einen Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von drei zusätzlichen IP-DECT-Basen.nnDas Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet, operiert übrigens mit „Seamless Handover“ – wer sich mit einem angeschlossenen DECT-Handset innerhalb dieses Funknetzes bewegt, kann völlig unterbrechungsfrei telefonieren.nnDas Beste: Ihre vorhandene Infrastruktur muss dabei nie angetastet werden und die vorhandene TK-Anlage, z. B. COMmander 6000 von Auerswald, kann einfach weiter genutzt werden – und zwar erweitert um mobile Telefonie.nnDas Auerswald IP-DECT Wireless-System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen.nFür den Einzelzellenbetrieb: der Server COMfortel WS-400 IP (die DECT-Basis ist enthalten), ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung sowie die DECT-Handsets COMfortel M-100 oder M-200.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
GSM - Global System for Mobile Communications
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Das erste Kapitel erzählt von der Entwicklung der mobilen Kommunikation von den ersten zellulären Anfängen bis hin zu einem Ausblick auf die zukünftige Mobilfunkgeneration. Der Rückblick beginnt Anfang des 20. Jahrhunderts mit den Experimenten der analogen bis zur Erforschung der zellulären und digitalen Kommunikationssysteme. Ursprünglich stand die Abkürzung GSM für Groupe Spécial Mobile, die von der CEPT (Conference Européenne des Administrations des postes et des télécommunications) beauftragt, eine grosse Rolle für die einheitlichen technischen Entwicklungen der zellulären und digitalen Kommunikationssysteme gespielt hat. 1989 wurde die Groupe Spécial Mobile in das neu gegründete European Telecommunication Standards Institute (ETSI) als ¿Technical Committee¿ übernommen. Die technischen Empfehlungen der Gruppe wurden vom ETSI als europaweit gültige Norm. Damit die Vision eines länderübergreifenden GSM-Marktes Realität werden konnte, haben 13 europäische Netzbetreiber bereits 1987 in Kopenhagen ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, mit dem sie sich verpflichteten, beim Aufbau des GSM-Netzes den ETSI-Standard einzuhalten. GSM wurde als Handelsmarke für die neue Mobilfunktechnologie bestimmt und die Groupe Spécial Mobile wurde in Special Mobile Group (SMG) umbenannt. 1992 wurden die GSM-Netze europaweit offiziell in Betrieb genommen. Im Juli 2001 telefonierten 564,5 Millionen Menschen weltweit in einem GSM Netz. Derzeit wird an der Umsetzung der UMTS - Technologie gearbeitet, die auf den Errungenschaften von GSM aufbaut. Das zweite Kapitel setzt sich mit der Netzarchitektur und der Signalisierung in der GSM-Technologie auseinander. Es werden die vier Subsysteme, die über Schnittstellen miteinander verbunden sind, ausführlich beschrieben. Es handelt sich dabei um die Mobilstation und das Subscriber Identity Module, das Base Station Subsystem (oder Funknetz), das Network Switching System (oder Mobilvermittlungsnetz) und das Operation and Maintenance Subsystem (oder Betrieb und Wartung). Dank der Signalisierung kommunizieren die obengenannten GSM-Subsysteme miteinander. Dafür wurde in der Forschung ein Open System Interconnection (OSI) ¿ Referenzmodell entwickelt, das auch in der GSM-Technologie zur Anwendung kommt. Eine genaue Beschreibung dieses Modells macht den Signalisierungsprozess deutlich. Es folgt im dritten Kapitel eine Darstellung der wichtigsten Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot